Frauen und finanzielle Vorsorge 2020

Frauen und finanzielle Vorsorge 2020 – zwei Drittel der Österreicherinnen gehen davon aus, von ihrer staatlichen Pension später nicht leben zu können. Das ist das Ergebnis einer sehr aufschlussreichen Studie, die das Marktforschungsinstitut Spectra im Auftrag der Raiffeisen KAG erstellt hat. 

• Einem Viertel der österreichischen Frauen werden weniger als 1000,- Euro zur Verfügung stehen; 35 % der Österreicherinnen wissen nicht, wie hoch ihre Pension ausfallen wird
• Nur 15 % der Frauen setzen bei privater Pensionsvorsorge auf Wertpapiere (27 % der Männer) und verzichten somit auf Ertrag
• Konsens bei nachhaltiger Veranlagung – sowohl Männer als auch Fragen geben an, dass Nachhaltigkeit bei staatlicher und privater Pensionsvorsorge wichtig ist
• Frauen entscheiden bei Familienvorsorge

Quelle: Raiffeisen KAG
Nähere Informationen und Ergebnisse dieser Studie finden Sie –> HIER

Weitere Beiträge

Allgemein

TRAPEZ: Transparente Pensionszukunft

TRAPEZ: Transparente Pensionszukunft – Sicherung der ökonomischen Unabhängigkeit von Frauen im Alter Von 1. Februar 2019 bis 31. Juli 2020 läuft das EU-kofinanzierte Projekt „TRAPEZ-Transparente

WEITERLESEN »